Arganöl

 

Arganöl wird aus den Samen der Beerenfrucht des Marokkanischen Arganbaums durch ein schonendes Kaltpressverfahren gewonnen. Es besteht zu 80% aus ungesättigten Fettsäuren, insbesondere Linolsäure. Diese wirkt als Schutzbarriere gegen Umwelteinflüsse und beugt Falten-bildung und Haarbruch vor. Die ungesättigten Fettsäuren wirken zudem entzündungs-hemmend, weshalb das Öl vor allem bei trockener bis sehr trockener und schuppiger Haut geeignet ist.

Die weiteren biochemisch wirksamen Pflanzenstoffe Phytosterine akti-vieren den Stoffwechsel der Haut und die Feuchtigkeitsspeicherung in den Zellen wird positiv unterstützt. Wichtige und weiter enthaltene Wirkstoffe im Arganöl sind Triterpenoide, die die Elastizität der Haut steigern und Ekzeme, Schuppenflechte, Ausschläge und Akne mildern.

Arganöl kann grundsätzlich bei allen Hauttypen wie auch zur Haar- und Nagelpflege angewendet werden. Es mindert das Risiko der Bildung von Schwangerschaftsstreifen und ist zusätzlich als herrlich nussig riechendes Massageöl und Badezusatz geeignet.

Argan.jpg